Sorten

Momentan zählen 10 verschiedene Sorten zur Familie der Rabengeister.

-alte Birne +++NEU+++

-grüner Apfel +++NEU+++

-Birne

-Erler Traube

-Kriachen

-Marille

-Obstler

-Ringlotten

-Williamsbirne

-Zwetschke

Je nach Jahreszeit und Ernte variiert die Verfügbarkeit.

SO SCHMECKT DER RABENGEIST

  • Die Erler Traube. Für diesen Edelbrand werden ausschließlich Trauben aus Erl und Umgebung verwendet. Die reifen Trauben werden von Hand verlesen und weiterverarbeitet. Das Destillat der Erler Traube hat einen weichen Duft nach Trauben und Nüssen, ist herbfruchtig und schmelzend am Gaumen. Im Abgang werden zarte Noten von Vanille und Hefe deutlich.
  • Der Tiroler Obstler.  Für diesen klassischen Tiroler Schnaps werden Äpfel und Birnen nach alter Tradition gemeinsam eingemaischt und vergoren. Der Obstler zeichnet sich durch eine satte Fruchtigkeit aus. In der Nase dominieren die Aromen von Äpfeln und Birnen, am Gaumen werden sie begleitet von herb-würzigen Noten, die an Kompott und Kräuter erinnern.
  • Zwetschke bzw. Kriecherl und Ringlotten.  Diese beiden regional verwurzelten Unterarten der Zwetschke bzw. Pflaume werden seit Jahrhunderten in der Alpenregion kultiviert. Während die Kriecherl als Wildsorte einen hohen Fruchtsäureanteil aufweisen, sind die veredelten Ringlotten sehr süß. Beide Steinobst-Sorten sind selten geworden – der Schnaps ist daher eine echte Besonderheit.

© Andrea Maria Hölbl | www.text-tirol.at

  • alte Birne. Birnen eignen sich aufgrund ihres Zuckergehalts sehr gut für die Destillation. Der beliebte Geschmack nach vollreifen Williamsbirnen entfaltet sich bei der alten Birne besonders intensiv. Gereift im Eichenfass, kombiniert mit einer dezenten Süße wird dieser Tropfen zum ganz besonderen Geschmackserlebnis und ist bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt.

  • grüner Apfel. Einen speziellen Genuss beschert diese Komposition. Hergestellt aus feinstem Obstler. Mit einem Schuss reinem Fruchtsaft und durch die längere Reife erhält dieser edle Tropfen sein feines Aroma, verliert jedoch dabei nicht seine Grundstärke von mind. 41% Vol.